20. Oktober 2014

Akteure der Bürgerenergie bündeln ihre Kräfte

Das Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. hat am Wochenende den ersten Bürgerenergie-Konvent mit 140 Teilnehmern aus ganz Deutschland veranstaltet.

„Foto: Christoph Rasch / Greenpeace Energy eG

Im Zentrum der Vorträge und Diskussionsforen standen die bessere Vernetzung der Bürgerenergie-Akteure und deren Wissen, dringende Fragen der Energiewende in Bürgerhand sowie aktuelle energiepolitische Entwicklungen. Am Ende der zweitägigen Konferenz haben die Fördermitglieder den achtköpfigen Rat für Bürgerenergie gewählt, der das Bündnis fachlich unterstützen wird.

„Als BBEn ist es unsere Aufgabe und unser Ziel, die Bürgerenergie-Akteure zu informieren und zu vernetzen. Die Dynamik, die beim Konvent entstanden ist, zeigt uns, wie wichtig eine Plattform für den gegenseitigen Erfahrungsaustausch ist“, sagte Dr. Thomas E. Banning, Vorstandsvorsitzender des BBEn. Die Herausforderung, Bürgerenergie unter den aktuellen energiepolitischen Rahmenbedingungen weiterzuentwickeln und auszubauen, sei groß. Deshalb sei ein koordiniertes und gemeinsames Auftreten besonders wichtig. „Wir werden unsere Synergien nutzen“, bekräftigte Banning. Die Vielfalt in der Gesellschaft bringe eine Vielfalt an richtigen und wichtigen Ideen für die Zukunft der Energieversorgung – sie zu koordinieren, ihrem Engagement einen gemeinsamen Raum zu geben, dafür wurde das Bündnis Bürgerenergie  gegründet und der Konvent ins Leben gerufen.

Bürgerenergie treibt Energiewende voran

Etwa die Hälfte aller Investitionen in Erneuerbare Energien wurde von Bürgern getätigt. Das BBEn will noch mehr Bürger in die Energiewende einbeziehen und die dezentrale Energieversorgung ausbauen. Mit dem neu gewählten Rat für Bürgerenergie – gewählt aus den Reihen der Fördermitglieder – erhält dieser Anspruch eine noch stärkere Stimme. Der Rat bündelt er Expertise und Erfahrungen vom Bürgerwindparkbetreiber über Netzkaufinitiativen bis hin zu Genossenschaftsforschern und Solarpionieren. Die acht Räte werden mit ihrer Kompetenz maßgeblich dazu beitragen, die Kultur der Bürgerenergie weiterzuentwickeln.

Die Räte der Bürgerenergie

Jakob R. Müller, Forschungsnetzwerk Energiegenossenschaften
Kai Hock, HEG Heidelberger Energiegenossenschaft eG
Horst Leithoff, Bürgerwindparksbetreiber, Schleswig-Holstein
Stefanie Usbeck, Windfang eG, Niedersachsen
Erhard Renz, MPS Energie Institut MetropolSolar Rhein-Neckar e.V., Baden-Württemberg
Felix Benjamin Schäfer, Bürgerwerke eG, Baden-Württemberg
Luise Neumann-Cosel, BürgerEnergie Berlin eG, Berlin
Weert Canzler, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, Berlin

 

Quelle: Presseinformation des Bündnis Bürgerenergie

@ 2014 Netzwerk Energiewende jetzt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Ev. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Projektleitung)
Kronstraße 40 | 76829 Landau
Tel.: 06341-9858-16 | Fax: 06341-9858-25
info@energiegenossenschaften-gruenden.de