30. September 2011

BürgerEnergie Tauberfranken, die Zweite

Für den geplanten Solarpark Dittwar hat sich in Lauda-Königshofen eine zweite Genossenschaft gegründet, "BürgerEnergie Tauberfranken 2".

Vorstand und Aufsichtsrat der neu gegründeten "BürgerEnergie Tauberfranken 2". Vorstände Joachim Thees (vordere R., 1. v. r.) und Konrad Breuner (3. v. r.). Foto: Peter D. Wagner

Das erste Projekt der Energiegenossenschaft "BürgerEnergie Tauberfranken", die Fotovoltaik-Freianlage „Solarpark Heckfeld“ war ein großer Erfolg. Für den nächsten Solarpark haben 38 Personen am 1. September 2011 die Gründung einer zweiten Genossenschaft beschlossen.

Grund für die Negründung ist die Risikoabgrenzung gegenüber anderen Projekten. Die "BürgerEnergie Tauberfranken 2" wird sich in ihrer Satzung auf ein Projekt beschränken, den Kauf und Betrieb des geplanten Solarparks auf der Gemarkung Dittwar.

Die geplante Fotovoltaik-Freianlage liegt an der A 81 oberhalb von Dittwar auf einem bisher landwirtschaftlich genutzten, rund acht Hektar großen Areal. Sie wird voraussichtlich jedes Jahr rund 1,870 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen, das entspricht dem Jahresbedarf von rund 500 Haushalten. Baubeginn ist für Mitte Oktober geplant. Ende Dezember soll die Anlage in Betrieb gehen, um die gesetzliche Förderung für 2011 zu gewährleisten.

Der Solarpark wird ein Investitionsvolumen von insgesamt 3,8 Mio. Euro haben. Einzahlungen der Mitglieder in Höhe von 800 000 Euro sollen als Eigenkapital dienen, darüber hinaus will die Genossenschaft zinsgünstige Darlehen aufnehmen, bevorzugt aus Programmen der KFW. Durch dieses Eigenkapital-Fremdkapital-Verhältnis erwartet die Energiegenossenschaft Renditen des „Solarpark Dittwar“ von durchschnittlich zwischen sieben und acht Prozent.

Die Genossenschaft will möglichst viel Bürgern aus der Region ermöglichen, Mitglied zu werden. Die Mindesteinlage beträgt 600 Euro (drei Anteile á 200 Euro). Die Höchsteinlage ist auf 500 Anteile und 100.000 Euro begrenzt. Erfolg und Rendite sollen so in der Region verbleiben und beteiligten Bürgern wie Kommunen, Unternehmen und Institutionen aus Tauberfranken zukommen.

Zum Vorstand der „BürgerEnergie Tauberfranken 2" wählten die 38 Gründungsmitglieder einstimmig Joachim Thees sowie den Projektentwickler Konrad Breuner. Beide sind auch Vorstände der ersten BürgerEnergie Tauberfranken“.

Kontakt:
„Bürgerenergie Tauberfranken eG i. G.“, Kernerstraße 2, 97922 Lauda-Königshofen,
Tel. 09343/580400, Fax 09343/580401,
E-Mail: info@nospamBürgerEnergie-Tauberfranken.de
www.BürgerEnergie-Tauberfranken.de


@ 2014 Netzwerk Energiewende jetzt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Ev. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Projektleitung)
Kronstraße 40 | 76829 Landau
Tel.: 06341-9858-16 | Fax: 06341-9858-25
info@energiegenossenschaften-gruenden.de