17. Juli 2012

Windenergie aus Bürgerhand

Energie aus der Region für die Region: Eine neue Broschüre des Bundesverbandes WindEnergie e. V. stellt Potentiale und praktische Beispiele des Modells Bürgerbeteiligung vor.

Akzeptanz wird zum zentralen Thema für die Windbranche. „Windenergieanlagen schützen das Klima, ob sie aber auch regionalen Nutzen in Form lokaler Wertschöpfung erbringen, hängt von der Beteiligungsform ab“, so Hermann Albers, Präsident des Bundesverbandes WindEnergie e. V im Vorwort der Broschüre. Das Modell der Bürgerbeteiligung biete eine demokratische Alternative zur herkömmlichen konventionellen Energieerzeugung. „Es geht hierbei nicht nur um eine technologische und ökologische Wende, es geht vor allen Dingen auch um eine gesellschaftliche“, so Albers weiter.   

Die Broschüre  „Windenergie in Bürgerhand: Energie aus der Region für die Region“ liefert Informationen zu Realisierung, Gesellschaftsformen, Gewerbesteuer. Sie stellt zudem Beispiele für existierende Bürgerwindparks im Binnenland und an der Küste vor.

Die Broschüre gibt es kostenfrei als Download. 

Die Druckversion kann beim Bundesverband WindEnergie e. V. bestellt werden.

 

@ 2014 Netzwerk Energiewende jetzt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Ev. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Projektleitung)
Kronstraße 40 | 76829 Landau
Tel.: 06341-9858-16 | Fax: 06341-9858-25
info@energiegenossenschaften-gruenden.de