01. Februar 2015

Kurzstudie: Gründung von Energiegenossenschaften bricht massiv ein

Gerade noch 29 Neugründungen im Jahr 2014. Bündnis Bürgerenergie kritisiert Anti-Bürgerenergiekurs der Regierung

Foto: #16920860 – Solar panels © Lichtspieler / istockphoto

Im Jahr 2014 sind nur noch 29 Bürgerenergiegenossenschaften neu gegründet worden. Das ist ein Einbruch auf gut ein Viertel des Viertel des Vorjahres. Dies hat eine Kurzstudie der Universität Erfurt und der Leuphana Universität Lüneburg für das Bündnis Bürgerenergie ermittelt. 2013 lag die Zahl der Neugründungen bei 104. 2012 waren es noch 183.

Das Bündnis Bürgerenergie macht dafür die Energiepolitik der Bundesregierung verantwortlich. „Die Politik der Bundesregierung in den letzten Monaten ist eine Katastrophe für die Bürgerenergie“, sagte Dr. Thomas Banning, Vorstandsvorsitzender des Bündnis Bürgerenergie e.V. Das Kapitalanlagegesetzbuch habe für hohe Verunsicherung und eingeschränkten Handlungsrahmen bei Bürgerenergieakteuren gesorgt. Die Novelle des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes im letzten Jahr benachteilige dezentrale Akteure gespickt. „Mit dem gestrigen Kabinettsbeschluss über die Einführung von Ausschreibungen bei Photovoltaik-Freilandanlagen findet das staatliche Bremsmanöver für die Bürgerenergie einen weiteren traurigen Höhepunkt“, so Banning weiter.

„Viele Menschen, die einen Beitrag zum Ausbau von Erneuerbaren Energien leisten wollen, werde durch die aktuelle Energiepolitik tief verunsichert“, sagt Jakob Müller von der Universität Erfurt. Dies schlage sich bereits heute im Gründungs- und Investitionsverhalten von Bürgerenergiegesellschaften nieder. Die sinkende Zahl an Neugründungen stehe sinnbildlich für die Verunsicherung der Bürgerenergie-Akteure.

Die Kurzstudie der Universität Erfurt und der Leuphana Universität Lüneburg „Zum Stand von Energiegenossenschaften in Deutschland“ finden Sie unter www.buendnis-buergerenergie.de/publikationen/studien

@ 2014 Netzwerk Energiewende jetzt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Ev. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Projektleitung)
Kronstraße 40 | 76829 Landau
Tel.: 06341-9858-16 | Fax: 06341-9858-25
info@energiegenossenschaften-gruenden.de