11. November 2012

Workshop Stromlieferung aus Photovoltaikanlagen - Workshop ist ausgebucht!

Wie Energiegenossenschaften die Lieferung von Strom an Dritte zum Geschäftsmodell machen, ist Thema eines Workshops für Energiegenossenschaften am 12. Dezember 2012 in Mainz.

Energiegenossenschaften stehen vor der Aufgabe, neue Geschäftsmodelle für den Betrieb von Anlagen auf gepachteten Flächen zu entwickeln, weil das EEG die vergütete Einspeisung von mittleren Photovoltaikanlagen auf 90%. begrenzt. Strom aus Photovoltaikanlagen ist inzwischen vielerorts günstiger als Strom aus dem öffentlichen Netz. Die Stromlieferung an die Verbraucher im Gebäude, auf dem die Anlage installiert wird, ist für Genossenschaft und Gebäudeeigentümer daher hochinteressant. Allerdings stellen sich hier viele rechtliche Fragen. 

Wie Energiegenossenschaften neue Geschäftsmodelle entwickeln ist Thema des Workshops Stromlieferung aus Photovoltaikanlagen am 12. Dezember von 9-16:30 Uhr in Mainz. 

Die Teilnehmer erfahren Details zu den rechtlichen Rahmenbedingungen von Stromlieferungs-Modellen. Ziel des Workshops ist es, anhand bestehender Vertragsmodelle der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) konkrete Lösungen für beispielhafte Projekte (Mehrfamilienhaus, Gewerbe usw.) für Energiegenossenschaften zu entwickeln.

Veranstalter des Workshops ist das Landesnetzwerk BürgerEnergiegenossenschaften Rheinland-Pfalz e.V. in Kooperation mit dem Netzwerk „Energiewende jetzt – Energiegenossenschaften gründen“, der Heidelberger Energiegenossenschaft eG, der Solar-Bürger-Genossenschaft eG und der innova eG. 

 

Der Workshop ist ausgebucht!

Zum Programmflyer 

Anmelden!  

@ 2014 Netzwerk Energiewende jetzt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Ev. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Projektleitung)
Kronstraße 40 | 76829 Landau
Tel.: 06341-9858-16 | Fax: 06341-9858-25
info@energiegenossenschaften-gruenden.de