23. Februar 2012

Solarkürzungspläne stoppen

Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. hat eine Aktion gestartet, um gegen die Kürzungspläne des Bundeswirtschaftsministeriums zu protestieren. Mitmachen!

Unter http://www.energiediskussion.solarwirtschaft.de/e-cards-versenden sind E-Cards vorbereitet, um bei den Ministern Röttgen oder Rösler gegen die Solarkürzungspläne zu protestieren. 

Hier die Aktionsappell des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V.

 „Solarenergie bringt die Energiewende in Deutschland voran, leistet einen wichtigen Beitrag zur weltweiten Klimastabilisierung, fördert den Export von Hochtechnologie Made in Germany und sichert über 100.000 Arbeitsplätze.

Allein in diesem Jahr soll die Förderung nach gültigem Gesetz um weitere 28 Prozent sinken. Trotzdem diskutiert die Bundesregierung derzeit über zusätzliche drastische Kürzungen bis hin zu einer starren Deckelung der Förderung. Beides würde die Planung neuer Solarstrom-Anlagen weitgehend unmöglich machen, die Existenz der Branche gefährden und die Energiewende ausbremsen.

Schicken Sie deshalb noch heute eine E-Card an den Bundeswirtschafts- und den Bundesumweltminister sowie an Bundestagsabgeordnete und fordern Sie die Politik auf, den weiteren Ausbau der Solarenergie und die Energiewende nicht auszubremsen!“

 

@ 2014 Netzwerk Energiewende jetzt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Ev. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Projektleitung)
Kronstraße 40 | 76829 Landau
Tel.: 06341-9858-16 | Fax: 06341-9858-25
info@energiegenossenschaften-gruenden.de