23. Oktober 2013

Welcher Prüfungsverband passt?

Jede Energiegenossenschaft muss Mitglied in einem Prüfungsverband werden. Doch welcher ist der richtige? Burghard Flieger in der Energiekommune.

 Auf die „kulturelle Nähe“ sollte man achten, meint Burghard Flieger vom Netzwerk Energiewende jetzt. „Es ist wichtig, dass man dieselbe Sprache wie die Menschen im Prüfungsverband spricht.“ Weitere Faktoren sind Service, Dienstleistungen und eventuell die regionale Nähe. Zudem kann bedeutsam sein, in welchem Maß ein Prüfungsverband eigene Kompetenzen für Energiegenossenschaften aufgebaut hat. 

Neben der Beratung und Knowhow für Energiegenossenschaften zählt auch der Preis. Bei der Gründungsprüfung und dem Gründungsgutachten reichen die Kosten von null bis zu einigen tausend Euro. Unterschiede gibt es auch bei den Mitgliedsbeiträgen und den kontinuierlichen Prüfungen. Burghard Flieger empfiehlt jeder Genossenschaft in Gründung, sich bei den Prüfverbänden nach den genauen Konditionen zu erkundigen. 

Zum Artikel in der Energiekommune

@ 2014 Netzwerk Energiewende jetzt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Ev. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Projektleitung)
Kronstraße 40 | 76829 Landau
Tel.: 06341-9858-16 | Fax: 06341-9858-25
info@energiegenossenschaften-gruenden.de