08. September 2014

Genossenschaftsfinanzierung vor neuen Herausforderungen

Ein öffentliches Fachforum am 15. Oktober in Berlin macht die geplanten Finanzmarktregulierungen und ihre Auswirkungen auf Genossenschaften zum Thema.

view7 / photocase.de

Novellierung des Kapitalanlagegesetzbuches, Regulierung von Nachrangdarlehen im Vermögensanlagegesetz: Die vom Gesetzgeber geplanten Finanzmarktregulierungen könnten die Geschäftstätigkeit von Genossenschaften erschweren. Energiegenossenschaften, die selbst keinen operativen Geschäftsbetrieb aufweisen, könnten als Kapitalsammelstellen betrachtet werden und würden wie alternative Investmentfonds behandelt. Auch die geplanten Änderungen des Vermögensanlagegesetzes, insbesondere die Regulierung von Nachrangdarlehen, könnten für Genossenschaften problematisch werden.

Auf dem öffentlichen Fachforum diskutieren Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Politik, Wirtschaft und Verbänden die aktuellen Herausforderungen und Möglichkeiten für die Finanzierung von Genossenschaften. Veranstalter sind der Arbeitskreis Mittelstand der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Bundesverein zur Förderung des Genossenschaftsgedankens e.V.

Die Leitfragen der Veranstaltung:

  • Welche aktuellen Schwierigkeiten ergeben sich für Genossenschaften aus der nationalen und europäischen Finanzmarktregulierung?
  • Ist eine stärkere Regulierung bestimmter genossenschaftlicher Geschäftsmodelle aus Gründen des Verbraucherschutzes oder der Finanzmarktstabilisierung tatsächlich erforderlich?
  • Wie sähe eine sachgerechte Regulierung aus, die Genossenschaften nicht unnötig in ihren Möglichkeiten einschränkt?
  • Welche kapitalstärkenden Möglichkeiten bieten sich Genossenschaften? Sollte der Kapitalmarkt verstärkt als Finanzierungsinstrument für Genossenschaften herangezogen werden und wenn ja, wie? Könnten Fondsmodelle in genossenschaftlicher Struktur entwickelt werden?

 

Genossenschaftsfinanzierung vor neuen Herausforderungen

15. Oktober 2014

11.00 Uhr bis 16: 30 Uhr

Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin

Haus 2, Hiroshimastr. 28

10785 Berlin

Anmeldung per E- Mail an: Verbraucherpolitik@nospamfes.de

@ 2014 Netzwerk Energiewende jetzt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Ev. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Projektleitung)
Kronstraße 40 | 76829 Landau
Tel.: 06341-9858-16 | Fax: 06341-9858-25
info@energiegenossenschaften-gruenden.de