06. Februar 2012

Energiegenossenschaften als Motor der regionalen Energiewende!

Trierer Energiegenossenschaft der Lokalen Agenda 21 eG i.G. und der Lokale Agenda 21 Verein starten mit Veranstaltung eine Mitgliederkampagne.

Strom und Wärme sollen möglichst dort verbraucht werden, wo sie produziert werden. Das ist die Idee einer dezentralen Energieversorgung aus erneuerbaren Energiequellen, die nachhaltig und sicher ist. Viele kleine Kraftwerke entstehen, an denen Bürgerinnen und Bürger – evtl. gemeinsam mit Institutionen und Unternehmen – beteiligt sind. Energiegenossenschaften können Motor dieser regionalen Energiewende sein.

Dr. Burghard Flieger und Dietmar von Blittersdorff referieren auf der Veranstaltung der TRENEG – Trierer Energiegenossenschaft der Lokalen Agenda 21 eG i.G. und der LA 21 Verein.

Die Veranstaltung ist der Auftakt zur Mitgliederwerbekampagne für die neu gegründete Trierer Energiegenossenschaft. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können ab einem Beitrag von 500,- Euro Genossenschaftsanteile erwerben und sich so für die Energiewende engagieren.

Energiegenossenschaften als Motor der regionalen Energiewende?
09.02.2012, 17:30 Uhr
Hotel Warsberger Hof, Dietrichstraße 42, Trier
Sie in der Anlage der E-Mail.
Weitere Informationen dazu sowie das gesammte Programm finden Sie hier

@ 2014 Netzwerk Energiewende jetzt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Ev. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Projektleitung)
Kronstraße 40 | 76829 Landau
Tel.: 06341-9858-16 | Fax: 06341-9858-25
info@energiegenossenschaften-gruenden.de