02. März 2017

Workshop: Schwierige Situationen gut meistern, 12. Mai 2017 in Frankfurt/Main

Wie Sie Spannungen und Konflikte konstruktiv klären können. Workshop für Vorstände und Aufsichtsräte von Bürgerenergiegenossenschaften.

Foto: HessenJense / photocase

Manchmal knirscht es in der Bürgerenergiegenossenschaft, im Vorstand, zwischen Vorständen und Aufsichtsräten oder gegenüber Mitgliedern. Die Themen sind vielfältig: Die Suche nach neuen Projekten und Geschäftsfeldern, finanzielle Risiken, die hohe Arbeitsbelastung der Verantwortlichen oder auch die Frage nach der Zukunft der Energiegenossenschaft: Stillstand, Fusion oder Abwicklung stehen im Raum. Oder die „Chemie“ zwischen den handelnden Personen stimmt nicht mehr. Spannungen und Konflikte erschweren jedoch Entscheidungen, stören die Arbeitsprozesse, belasten den persönlichen Umgang oder führen zum Rückzug wichtiger Akteure und wertvoller Ressourcen.

Hier setzt der Praxisworkshop an. Er bietet Ihnen als Vorstände und Aufsichtsräte hilfreiche Impulse, wie Sie unterschiedliche Interessen ausbalancieren sowie Spannungen und Konflikte konstruktiv bearbeiten können. Ziel ist die Weiterentwicklung der Genossenschaft und die erfolgreiche Zusammenarbeit von Vorstand, Aufsichtsrat und Mitgliedern.

Der Workshop legt den Schwerpunkt auf das Sammeln praktischer Erfahrungen mit der Arbeit in Gruppen und Fallbeispielen. Kurze Inputs liefern den theoretischen Rahmen, an die einzelnen Arbeitsphasen schließen sich Reflexionen an. In respektvoller Atmosphäre können Sie eigene Beispiele aus Ihrer Genossenschaft reflektieren und bearbeiten.

Ihr Nutzen

  • Sie lernen typische Konfliktfelder und -muster in Bürgerenergiegenossenschaften kennen – und wie Sie diese rechtzeitig wahrnehmen
  • Sie schärfen Ihre Aufmerksamkeit für Spannungen und Konflikte, auch wenn diese nicht offen zu Tage treten
  • Sie wechseln die Perspektive und versetzen sich in die Positionen und Interessen der anderen Akteure der BEG: Aufsichtsrat, Vorstand, Basismitglieder)
  • Sie erfahren, wie Sie mit geeigneten Handlungsstrategien schwierige Situationen und Konflikte erfolgreich meistern
  • Sie erproben praktisch das Instrument der kollegialen Beratung, mit dem Sie schwierige Situationen analysieren und konkrete Lösungsideen entwickeln.

Zum Programm

Melden Sie sich hier an

An wen richtet sich der Workshop?

  • Vorstände und Aufsichtsräte von Bürgerenergiegenossenschaften
  • Mitglieder der Netzwerks Energiewende Jetzt e.V.
  • Mediatoren, die in der Beratung von Energiegenossenschaften tätig werden wollen

Ort und Termin

Freitag, den 12. Mai 2017, Landessportbund Hessen e.V., 10-17 Uhr
Sportschule und Bildungsstätte
Otto-Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt/Main 

Referentin

Swantje-A. Küpper, Kommunikationswirtin, Arbeits- und Organisationspsychologin, Supervisorin, Mediatorin
K+K Küpper, Personal- und Organisationsberatung, Bonn

Leitung

Rainer Lange, Vorstand Netzwerk Energiewende Jetzt e.V., Aufsichtsrat einer Bürgerenergiegenossenschaft, Beirat Bürgerwerke eG

Teilnahmebeitrag
Regulärer Beitrag: 100,-€ + 7 % MwSt.
Mitglieder des Netzwerk „Energiewende jetzt e.V.“:  70,- € + 7 % MwSt.

Der Beitrag enthält Workshopunterlagen, Mittagsimbiss und Getränke.

Organisation und Anmeldung
Netzwerk Energiewende Jetzt e.V.
Kathrin Metz-Rosum
Tel.: 06341-9858-21
E-Mail: info@netzwerk-energiewende-jetzt.de

Zum Programm

Zur Anmeldung 

 

 

@ 2014 Netzwerk Energiewende jetzt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Ev. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Projektleitung)
Kronstraße 40 | 76829 Landau
Tel.: 06341-9858-16 | Fax: 06341-9858-25
info@energiegenossenschaften-gruenden.de