08. März 2010

Energiewende mit Bürgerenergie

In der Märzausgabe stellt CONTRASTE, die Monatszeitung für Selbstorganisation, beispielhafte Energiegenossenschaften vor.

Geschätzt 150 Energiegenossenschaften sind 2009 gegründet worden. „Hier zeichnet sich eine Bürgerbewegung ab, bei der die spannende Mischung von ökonomischen, ökologischen, und sozialen Motiven erfolgversprechende Grundlagen für eine dezentrale Energieversorgung schafft“, heißt es in der aktuellen Ausgabe von CONTRASTE. Die Monatszeitung für Selbstorganisation stellt sozialökologische Photovoltaikgenossenschaften vor.

 

Die fairPla.net eG in Münster sieht die Erzeugung von Energie, wechselseitige Solidarität und Klimaschutz global. 15 Prozent der Genossenschaftsanteile gehen in nachhaltige Energieprojekte in Armutsregionen. Die Genossenschaft fördert z.B. ein Biomasse Dorfkraftwerk in der Reghion Bihar in Indien.

 

Die Energiegenossenschaft Odenwald mit ihrer dynamischen Entwicklung, realisiert „in idealer Weise“ regionales bürgerschaftliches Engagement.

 

Die Friedrich-Wilhelm Raiffeisen Energie eG  steht mit dem Motto „Jedem Dorf seine Energie eG“ für das Modell, Genossenschaften in überschaubaren lokalen Strukturen zu gründen.

 

Die erste Wärme- Strom-Gemeinschaft eG entwickelt energiegenossenschaftliche Ansätze weiter. Sie will Haushalten und Betrieben möglichst kostengünstig eine umweltverträgliche und effiziente Energieversorgung verschaffen: durch Beratung, Contracting und die Installation von Mini-Blockheizkraftwerken.

 

 

Zum Heftschwerpunkt "Energiewende mit Bürger-Energie"

 

Zur Monatszeitung CONTRASTE

 

@ 2014 Netzwerk Energiewende jetzt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Ev. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Projektleitung)
Kronstraße 40 | 76829 Landau
Tel.: 06341-9858-16 | Fax: 06341-9858-25
info@energiegenossenschaften-gruenden.de