22. Juli 2015

Anmelden: Praxisworkshop Solarstrom an Mieter liefern am 12. 9.2015

Es ist für Genossenschaften, andere Betreiber sowie Gebäudeeigentümer hochinteressant, vor Ort erzeugten Solarstrom vom Dach direkt an die Verbraucher im Gebäude zu liefern.

Die HEG Heidelberger Energiegenossenschaft eG (HEG) hat auf sieben Mehrfamilienhäusern Solaranlagen realisiert und verkauft den dort produzierten Strom an die Bewohner. Für dieses Modell hat die HEG den Deutschen Solarpreis 2014 bekommen: „Durch die Entwicklung innovativer Vermarktungsmodelle für Solarstrom und deren Umsetzung in konkreten Projekten zeigt die HEG Alternativen zur klassischen Einspeisung Erneuerbarer Energien nach EEG auf.“ Wegen der hohen Resonanz zum Mieterstrom-Modell bieten das Netzwerk Energiewende Jetzt und die HEG einen Praxisworkshop an.

Die aktuelle Vergütung für Photovoltaikanlagen macht Projekte schwierig. Andererseits steigt das Interesse am direkten Verbrauch des Solarstroms vor Ort, denn er ist inzwischen vielerorts günstiger als Strom aus dem öffentlichen Netz. Dies stellt vor allem Energiegenossenschaften vor die Aufgabe, neue Geschäftsmodelle für Anlagen zu entwickeln. Es ist für Genossenschaften, andere Betreiber wie Stadtwerke sowie Gebäudeeigentümer hochinteressant, vor Ort erzeugten Solarstrom direkt an die Verbraucher im Gebäude zu liefern, auf dem eine Solaranlage installiert wird. Dabei stellen sich viele rechtliche, technische und energiewirtschaftliche Fragen, die im Workshop beantwortet werden.

Die Teilnehmer ernen die rechtlichen Rahmenbedingungen des Modells und die Details der Umsetzung kennen (Vollversorgung, Pflichten als Energieversorger, Summenzählermodell, Anerkennung durch Netzbetreiber, Wechselprozesse usw.). Der Workshop vermittelt das fachliche Wissen, ähnliche Modelle vor Ort zu realisieren

Zielgruppe
Der Workshop richtet sich an zertifizierte Projektentwickler für Energiegenossenschaften, Verantwortliche aus Energiegenossenschaften, Mitarbeiter von Firmen, Stadtwerken und Kommunen, Wohnungsgenossenschaften und Wohnungsbaugesellschaften Energieagenturen usw.

Zum Programm
Hier melden Sie sich an

Ort und Termin
12. September 2015, 9:30 - 16:30 UhrAkademie im ParkHeidelberger Straße 1a, 69168 Wiesloch (bei Heidelberg)

Teilnahmebeitrag
280,- + 19 % MwSt.: Regulärer Beitrag für Mitarbeiter von Firmen, Stadtwerken, Kommunen, Wohnungsbaugesellschaften Energieagenturen, Vorstände von großen Genossenschaften u.a. (Jahresumsatz > 250 TEUR)

140,- + 19 % MwSt :Ermäßigter Beitrag für Vorstände und Aufsichtsräte aus kleinen Energiegenossenschaften, Solarvereinen, u.a. (Jahresumsatz < 250 TEUR), sowie zertifizierte Projektentwickler/innen für Energiegenossenschaften

Mitglieder des „Netzwerk Energiewende jetzt e.V. erhalten eine Ermäßigung von 30 Euro (netto) auf den regulären bzw. ermäßigten Teilnahmebetrag.

Im Beitrag sind Workshopunterlagen, Mittagsimbiss und Getränke enthalten.

Referenten
Andreas Gißler, Nicolai Ferchl, HEG Heidelberger Energiegenossenschaft eG

Moderation
Dietmar von Blittersdorff, Netzwerk Energiewende Jetzt

Organisation und Anmeldung
Netzwerk Energiewende jetzt
Kathrin Metz-Rosum
Tel.: 06341-9858-16, Fax: 06341-9858-25
E-Mail: info@energiegenossenschaften-gruenden.de

@ 2014 Netzwerk Energiewende jetzt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Ev. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Projektleitung)
Kronstraße 40 | 76829 Landau
Tel.: 06341-9858-16 | Fax: 06341-9858-25
info@energiegenossenschaften-gruenden.de