13. November 2016

Bremer Manifest für eine dezentrale, klimafreundliche und soziale Energieversorgung

Bündnis Bürgerenergie fordert Energiedemokratie statt Energieoligarchie. Erneuerbare statt Kohle und Atom. Unterstützen Sie das Bremer Manifest.

Foto: Bündnis Bürgerenergie

Wertschöpfung muss den Menschen dienen. Das Bündnis Bürgerenergie (BBEn) fordert im Bremer Manifest die Abkehr von der zentralen Konzernwirtschaft zu Gunsten einer regionalen Stromerzeugung von BürgerInnen für BürgerInnen. Das BBEn hält die dezentrale und demokratische Energiewende für ein zentrales gesellschaftliches Vorhaben, das den Interessen des Klimaschutzes und dem Gemeinwohl dient. Eine regionale Energieversorgung aus 100% erneuerbaren Energien stärkt die Regionen und verbindet die Menschen.

“Energie in Bürgerhand. Wir wollen unsere Energie selbst erzeugen, klimafreundlich und sozial.“ Mit dieser Aussage beginnt das Bremer Manifest. Die neue Plattform des Bündnis Bürgerenergie bietet sich als Dach für alle Menschen, Organisationen und Unternehmen an, die sich als Gemeinschaft für die Bürgerenergiewende einsetzen wollen. Das Manifest ist entstanden aus einer Initiative des Rates für Bürgerenergie heraus.

Hier werden Sie Unterstützer*in des Bremer Manifestes, als Person und/oder Organisation. Sie können das Manifest liken, das Projekt mit einer Spende unterstützen oder selbst aktiv werden: mit News zur Bürgerenergie-Szene, dem Verfassen politischer Vorschläge u.a.

@ 2014 Netzwerk Energiewende jetzt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Ev. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Projektleitung)
Kronstraße 40 | 76829 Landau
Tel.: 06341-9858-16 | Fax: 06341-9858-25
info@energiegenossenschaften-gruenden.de