Aktuelle Veranstaltungen

Das Projekt "Professionalisieren. Weiterentwickeln. Wachsen" mit Workshops in drei Regionen,  Praxisworkshops zum Ladenetz in Bürgerhand, Mieterstrom und anderen aktuellen Themen, der Online-Selbstlernkurs „Genossenschaften gründen“. Mit seinem Veranstaltungsprogramm  will das Netzwerk Energiewende Jetzt dazu beitragen, dass die bürgerschaftlich getragene Energiewende gestärkt wird.

NRW: Workshop "Professionalisieren. Weiterentwickeln. Wachsen", 22.3.2019 in Recklinghausen

Mehr Klimaschutz durch Bürgerenergie: Wir Bürgerinnen und Bürger sind ein Schlüsselfaktor, um den bis 2038 geplanten Kohleausstieg zu beschleunigen. Wie kann ein intensiver Ausbau der Erneuerbaren Energien gelingen angesichts begrenzter Ressourcen und Kapazitäten ehrenamtlich geführter Bürgerenergiegenossenschaften (BEGen)?

Es gibt erfolgreiche Energiegenossenschaften, die neue Geschäftsfelder erschließen, Projekte realisieren, sich weiter professionalisieren und wachsen. Hier setzt der Workshop „Professionalisieren. Weiterentwickeln. Wachsen“ in Kooperation mit der EnergieAgentur.NRW und der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW an. Kernpunkt ist eine klare Ausrichtung. Am Ende des Tages haben Sie eine Bewertung Ihrer Wachstums- und Entwicklungschancen und erste Ziele für Ihre Weiterentwicklung formuliert.

Sie erwartet ein Tag mit hohem praktischen Nutzen in einer Mischung aus kurzen Impulsen, Praxisbeispielen, Austausch und der Arbeit an konkreten Lösungsansätzen für Ihre BEG.

Zum Programm und zur Anmeldung

Hessen und Rheinland-Pfalz: Workshop "Professionalisieren. Weiterentwickeln. Wachsen", 12.4.2019 in Wiesbaden

Für das Klima ist ein Kohleausstieg bis 2038 zu spät. Der intensive Ausbau der Erneuerbaren Energien kann den Ausstieg beschleunigen. Bürgerinnen und Bürger sind dabei ein Schlüsselfaktor. Wie kann das gelingen angesichts begrenzter Ressourcen und Kapazitäten ehrenamtlich geführter Bürgerenergiegenossenschaften (BEGen)?

Es gibt erfolgreiche Energiegenossenschaften, die neue Geschäftsfelder erschließen, Projekte realisieren, sich weiter professionalisieren und wachsen. Hier setzt der Workshop „Professionalisieren. Weiterentwickeln. Wachsen“ an. Kernpunkt ist eine klare Ausrichtung. Am Ende des Tages haben Sie eine Bewertung Ihrer Wachstums- und Entwicklungschancen und erste Ziele für Ihre Weiterentwicklung formuliert. Sie erwartet ein Tag mit hohem praktischen Nutzen in einer Mischung aus kurzen Impulsen, Praxisbeispielen, Austausch und der Arbeit an konkreten Lösungsansätzen für Ihre BEG.

Kooperationspartner sind die Hessische LandesEnergieAgentur (LEA), LandesNetzwerk BürgerEnergieGenossenschaften Hessen e.V. und Landesnetzwerk BürgerEnergieGenossenschaften Rheinland-Pfalz e.V. 

Zum Programm und der Anmeldung

Online-Selbstlernkurs Genossenschaften gründen, Mai 2019

Sie möchten eine Genossenschaft gründen, um gemeinsam mit anderen ein gemeinsames Ziel partnerschaftlich und solidarisch zu verfolgen. Im Online-Selbstlernkurs „Genossenschaften gründen“ lernen Initiatoren oder Gründungsteams, wie sie eine Genossenschaft erfolgreich gründen: Die Anforderungen an Satzung und Businessplan, die Planung der Gründungsversammlung bis zur Eintragung als eG und die  Aufnahme der Geschäftstätigkeit. Nach den "genossenschaftlichen Basics" gibt es bei Bedarf ein individuell abgestimmtes Coaching für die Gründung einer Energiegenossenschaft. Der Vorteil des Onlinekurses: Sie lernen in Ihrem Tempo von zuhause. Zum Programm und zur Anmeldung.

Praxiswerkstatt Ladenetz in Bürgerhand, 3. Mai 2019 in Göttingen

Die Elektromobilität wird in den nächsten Jahren an Fahrt aufnehmen, dafür bedarf es einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur. Doch E-Autos können ihre Umweltvorteile nur dann voll ausspielen, wenn sie mit Ökostrom betrieben werden. Bürgerenergiegenossenschaften, Kommunen, Klimaschutzmanager und lokale Akteure wie Unternehmen und touristische/kulturelle Einrichtungen können den Ausbau eines Grünstrom-Ladenetzes  voranbringen. 

Gemeinsam, klimafreundlich, lokal: Der sinnvolle Ausbau der Ladeinfrastruktur ist Thema der Praxiswerkstatt am 3. Mai in Göttingen. Sie erfahren alles Wichtige über Ladetechnik und -prinzipien, Nutzertypen, die Suche nach geeigneten Kooperationen und Standortpartnern, die Vernetzung und Abrechnung.

Hier geht es zum Programm und zur Anmeldung

Praxisworkshop MIETERSTROMMODELLE UND QUARTIERSKONZEPTE ERFOLGREICH PLANEN UND UMSETZEN

Praxisworkshop für Energiegenossenschaften, Kommunen, Wohnungsgenossenschaften und Architekten

Das Potenzial für die Nutzung von Solarstrom in Mietshäusern ist enorm. Welche Möglichkeiten dies eröffnet und wie Sie Mieterstromprojekte planen und umsetzen, thematisiert der Praxisworkshop mit den "Mieterstrom-Pionieren" der Heidelberger Energiegenossenschaft. Bei Neubauten oder Renovierungen greifen zunehmend strenge energetische Grenzwerte. Diese können oft nur durch die Erzeugung von Solarenergie eingehalten werden. Solaranlagen lohnen sich meist nur in Kombination mit einer Eigennutzung des Stroms. Doch Eigenverbrauch ist bei mehreren Parteien nicht möglich. Mieterstrom bedeutet also im weiteren Sinne die Direktlieferung von Strom durch einen Dritten direkt im Gebäude.

Sie erfahren im Praxisworkshop, wie Sie die Potentiale für Mieterstrom bewerten und erschließen können und gewinnen ein Verständnis für die Umsetzungsmöglichkeiten. Sie lernen die rechtlichen, technischen und energiewirtschaftlichen Details kennen, dabei werden auch Quartierslösungen sowie die Kombination mit Elektromobilität und Speichern thematisiert.

Der nächste Workshop wird am 5. April 2019 in Frankfurt sein. Lassen Sie sich vormerken

@ 2019 Netzwerk Energiewende jetzt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Ev. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Projektleitung)
Kronstraße 40 | 76829 Landau
Tel.: 06341-9858-16 | Fax: 06341-9858-25
info@energiegenossenschaften-gruenden.de