06. Dezember 2019

Energiewende? #Kannstduauch!

InfluencerInnen zeigen die dezentrale Energiewende auf Instagram.

Jede und jeder kann Energiewende machen, Klimaschutz und Nachhaltigkeit bedeuten auch Spaß, ein nachhaltiger Lebensstil bereichert. Das sind die Ideen der aktuellen Instagram-Kampagne #kannstduauch.

Was sind die unterschiedlichen Facetten der Energiewende? Wie können wir mitgestalten? Das zeigen die jungen Influencer*innen Julia (greenandwhales), Yannick und Oliver (rethinknation) aus Rheinland-Pfalz auf Instagram in kurzen Stories. Sie vermitteln verständlich Energiethemen, testen Balkonmodule, informieren über Mieterstrommodelle und besuchen Energiewende-Pioniere aus Rheinland-Pfalz.

Ziel der Kampagne ist es, jungen Menschen die unterschiedlichen Facetten der Energiewende zu vermitteln und zum Umsetzen zu motivieren. Beispiel Ökostrom: Julia klärt über Mythen beim Ökostrom auf, wie: Kommt Ökostrom aus der Steckdose? Sie erklärt, was echter Ökostrom ist und beschreibt, wie sie zu einem Ökostromanbieter gewechselt ist. In knapp fünf Minuten. Als Verbraucher kann man viel verändern, sagt Julia. „Je mehr Leute Ökostrom beziehen, desto größer wird der Anteil im gesamten Stromnetz.“  

Neue Zielgruppen erreichen

Die viermonatige Kampagne der 100 prozent erneuerbar stiftung wird durch das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland Pfalz gefördert. “Mit #kannstduauch möchten wir fernab der klassischen Informationsangebote neue Zielgruppen erreichen, die bisher noch keinen Zugang zur dezentralen Energiewende hatten. Wir holen sie dort ab, wo sie sich jeden Tag aufhalten: auf Instagram. Und wir lassen Menschen gleichen Alters mit ihnen sprechen”, sagt Friederike Skorning, Projektmanagerin der 100 prozent erneuerbar stiftung.

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt in den Sozialen Medien immer mehr Zulauf. Bewusste Lebensweise, kritischer Konsum, Verzicht auf klimaschädliches Verhalten spielen eine große Rolle, auch bei Influencern. Dagegen sind die Themen Energie und Energiewende weniger populär, obgleich sie für diese Bereiche eine große Hebelwirkung haben. #kannstduauch ist Teil von „Neue Kraft mit der Nachbarschaft. Wir machen die dezentrale Energiewende”.

Hier sind die Social Media Kanäle:

#kannstduauch auf Instagram

Greenandwhales auf Instagram (Julia)

Rethinknation auf Instagram (Yannik und Oliver)

Neue Kraft mit der Nachbarschaft

 

 

 

@ 2020 Netzwerk Energiewende jetzt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Ev. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Projektleitung)
Kronstraße 40 | 76829 Landau
Tel.: 06341-9858-16 | Fax: 06341-9858-25
info@energiegenossenschaften-gruenden.de