06. April 2021

Projekt-Update: Mehr Klimaschutz durch Bürgerenergiegenossenschaften

Seit Herbst begleiten wir vier Bürgerenergiegenossenschaften in Workshops und Online-Coachings bei ihrer Entwicklung. Ein Zwischenstand. 

Foto: BEG Kraichgau / Knoll

Ein ökologisches Energiekonzept für ein Quartier, die weitere Professionalisierung durch einen hauptamtlichen Mitarbeiter, die Fokussierung auf lohnende Geschäftsfelder, klare Aufgabenteilungen, das Gewinnen von Aktiven. Die Themen in der Begleitung der vier Bürgerenergiegenossenschaften sind vielfältig. Gemeinsam ist allen das Ziel: Durch Teilhabe von vielen Menschen die Energiewende voranbringen und regional einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Das Projekt "Mehr Klimaschutz durch Bürgerenergiegenossenschaften" wird gefördert von der Deutschen Postcode Lotterie, der DKB - Deutsche Kreditbank AG und den Bürgerwerken.

 

Ökologisches Energiekonzept für das ecovillage kronsberg 

 

Die ecotopia eG ist nun eingetragene Genossenschaft. Seit ihrer Gründung arbeiten die Energegenoss*innen mit hohem Engagament am ökologischen Energiekonzept für das ecovillage kronsberg. Im Wärmebereich haben sich die Gremien der ecovillage-Genossenschaft für ein Nahwärmenetz mit einem Erdwärmesonden-Feld als Wärmequelle entschieden. Die geplanten PV-Anlagen werden jährlich ca. 1.300 MWh Strom produzieren, das ist mehr als im ecovillage jährlich verbraucht wird. Unter Einbeziehung eines Batteriespeichers lassen sich ca. 55  Prozent des Strombedarfs aus der eigenen PV-Produktion decken. Mehr zum „genügsamen Wohnquartier mit über 500 Wohnungen“ gibt es hier im Film.  

Der neue BEGeno-Geschäftsleiter ist da

Die Bürger Energie Bremen eG (eG) startet durch. Nach der Bestellung von drei neuen Vorständen im Herbst, beschäftigt die BEGeno seit Februar mit Geschäftsleiter Tobias Jaletzky ihren ersten hauptamtlichen Mitarbeiter. „Ich werde die Vorstände und Aufsichtsräte bei der Professionalisierung der Genossenschaft und bei der Realisierung neuer Projekte tatkräftig unterstützen“, sagt Tobias Jaletzky. Aktuell arbeiten die Verantwortlichen der BEGeno vor allem an einer Strategie, wie sie neue Photovoltaikprojekte in und um Bremen gewinnen.

Nahwärme, Solarstrom und Elektromobilität - BürgerEnergiegenossenschaft Kraichgau

Nahwärmenetze, Photovoltaikanagen für Kommunen und Gewerbe sowie Elektromobilität. Die BürgerEnergiegenossenschaft Kraichgau eG will drei Bereiche ausbauen. Die Nahwärmenetze mit kleinen Heizzentralen produzieren mit zu 100% regenerativen Energiequellen Wärme für Wohngebiete und öffentliche oder betriebliche Abnehmer. Bald ans Netz soll die neue große Solaranlage auf dem Schulzenturm in Sinsheim, die im Winter gebaut worden ist. Und mit dem 1. Klima Stammtisch am 31. März hat die Genossenschaft ihre Ideen zum Thema E-Mobilität vorgestellt: Ladenetz und E-Carsharing.

Bürger-Energie Schwarzwald – Fokus PV-Dachanlagen

Eine kleine Freiflächenanlage und drei Dachanlagen. 2020 hat die Bürger-Energie Schwarzwald ihre Zubauziele erreicht. Auch zukünftig will sich die Energiegenossenschaft auf das Geschäftsfeld Photovoltaik fokussieren. PV-Dachanlagen auf öffentlichen Gebäuden und bei Firmenkunden, die einen hohen Eigenverbrauch. Der zentrale Punkt und das mittelfristige Ziel für den Sprung in der Entwicklung: Eine bezahlte Fachkraft im Bereich PV-Projektierung. Denn die ehrenamtlichen Vorstände sind selbst beruflich stark eingebunden. In das Jahr 2021 geht die BES mit völlig neu gestalteter Website

 

@ 2021 Netzwerk Energiewende jetzt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Ev. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Projektleitung)
Kronstraße 40 | 76829 Landau
Tel.: 06341-9858-16 | Fax: 06341-9858-25
info@energiegenossenschaften-gruenden.de