Sehr geehrte Damen und Herren,

Power Purchase Agreements (PPas), wie Energiegenossenschaften Wachstumskonzepte entwickeln und der Praxisworkshop Mieterstrom und Quartiersversorgung sind die Topthemen dieses Newsletters.

Weitere Themen: Die Petition „Kein AUS für Solaranlagen nach 20 Jahren“, der Workshop Ökosystem von Bürgerenergiegesellschaften und der Europäische Bürgerenergie-Konvent im April in Frankfurt/Main

Mit dem Onlinekurs „Genossenschaften gründen " wollen wir die Gründung von Genossenschaften fördern. Bitte unterstützen Sie uns dabei und senden dieses Mail an Kolleginnen und Kollegen weiter, die eine Genossenschaft gründen wollen. Vielen Dank im Voraus.

Viel Spaß beim Lesen

Power Purchase Agreements: Chancen für Energiegenossenschaften?

Power Purchase Agreements (PPas) sind in vieler Munde. Die Erfahrungen hierzulande sind gering. Sind solche Direktlieferverträge interessant für Bürgerenergiegenossenschaften und die Anforderungen zu bewältigen? Ein Gespräch mit Fachleuten unseres Mitgliedes Deutsche Kreditbank AG. Lesen Sie das ganze Interview. Hier finden Sie die Vor- und Nachteile von PPAs im Überblick.

Nachhaltige Wachstumskonzepte mit Energiegenossenschaften entwickeln

Das ganze Potenzial von Bürgerenergiegenossenschaften nutzenstiftend zur Geltung bringen: Das war das Ziel unseres Projektes "Professionalisieren.Weiterentwickeln.Wachsen", bei dem wir fünf Energiegenossenschaften gecoacht haben. Hier die Ergebnisse.

Praxisworkshop Mieterstrom und Quartiersversorgung erfolgreich planen und umsetzen, 15. Mai 2020, Frankfurt am Main

Der Praxisworkshop vermittelt Ihnen das fachliche Knowhow, Mieterstrommodelle vor Ort zu realisieren (Mehrfamilienhaus, Gewerbe usw.). Grundlage sind Erfahrungen aus erfolgreichen Projekten der „Mieterstrom-Pioniere“ der Heidelberger Energiegenossenschaft und Kooperationen zwischen Energieversorgern und Wohnungswirtschaft. Bei dem Workshop kooperieren wir mit dem House of Energy und der LandesEnergieAgentur Hessen. Hier finden Sie das Programm und können sich gleich anmelden. 

Gemeinsam. Nachhaltig. Regional: Online-Selbstlernkurs Genossenschaften gründen, April 2020

Im Online-Selbstlernkurs „Genossenschaften gründen“ lernen Initiatoren oder Gründungsteams, wie sie eine Genossenschaft erfolgreich gründen: Die Anforderungen an Satzung und Businessplan, die Planung der Gründungsversammlung bis zur Eintragung als eG und die Aufnahme der Geschäftstätigkeit. Nach den "genossenschaftlichen Basics" gibt es bei Bedarf ein individuell abgestimmtes Coaching für die Gründung einer Energiegenossenschaft. Der Vorteil des Onlinekurses: Sie lernen in Ihrem Tempo von zuhause. Zum Programm und zur Anmeldung. 

Workshop Ökosystem von Bürgerenergiegesellschaften, 25. März 2020 in Kassel

Wer sind die wichtigen Akteure und Bezugsgruppen für unsere Bürgerenergiegenossenschaft, unseren Solarverein? Was sind deren Ziele, Motive und Einstellungen? Welchen Einfluss haben sie? Mit der Methode der Stakeholder-Analyse identifizieren Sie Ihre zentralen Bezugsgruppen, und analysieren, wie Sie diese erreichen und einbinden. Der Workshop ist Teil des Projektes „Ökosystem von Bürgerenergiegesellschaften“ des Bündnis Bürgerenergie und kostenfrei. Hier ist das ProgrammMelden Sie sich bis zum 20. März hier an. 

Mitmachen: Kein AUS für Solaranlagen nach 20 Jahren

Zum 1. Januar 2021 werden die ersten Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 114 MWp aus der 20-jährigen EEG-Förderung herausfallen. Bis zum Jahr 2025 werden über 1 GWp Solarleistung betroffen sein. Nach bisherigem Recht haben Anlagenbetreiber nach Förderende keinen Anspruch auf Abnahme und Vergütung des erzeugten Stroms. Deshalb hat der Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV) eine Petition initiiert, die zahlreiche Organisationen wie auch das Netzwerk Energiewende Jetzt unterstützen. Die Bundesregierung soll den gesetzlichen Rahmen für einen wirtschaftlichen Weiterbetrieb schaffen. Unterstützen Sie die Petition. 

 

Europäischer Bürgerenergie-Konvent, 23.-25. April 2020 in Frankfurt am Main

Gemeinsam sind wir stärker. Bürgerenergiegemeinschaften und Aktive aus ganz Europa tauschen sich aus und lernen voneinander, in vier Panels, 30 Workshops und Exkursionen. Ein Schwerpunkt des Europäischen Bürgerenergie-Konventes von Bündnis Bürgerenergie, rescoop.eu und DGRV sind die neuen Möglichkeiten des „Clean Energy Package“ für Bürgerenergie-Gemeinschaften. Energiewende Jetzt wird am Freitag Vormittag einen Workshop zum Wachstum von Energiegenossenschaften leiten. Seien Sie mit dabei 

Save the date: Elektromobilität genossenschaftlich organisieren, 8. Mai 2020 in Wuppertal

Wie können Energiegenossenschaften Projekte der E-Mobilität umsetzen? Das ist Thema des Seminars am 8. Mai 2020 in Wuppertal. Neben Praxisbeispielen erfolgreicher Energiegenossenschaften wird ein Phasenmodell zur Umsetzung von Projekten vermittelt. Das eintägige Seminar des Wissenschaftsladens Bonn und der EnergieAgentur.nrw ist kostenfrei. Hier können Sie sich anmelden und das Programm anfordern. 

Akzeptanzstudien: Anwohner bewerten Windkraft positiv

Anwohner*innen von Windenergieanlagen fühlen sich insgesamt kaum belästigt oder beeinträchtigt. Dies stellt das Bundesamt für Naturschutz (BfN) in einer aktuellen Publikation fest. Dort werden die Ergebnisse dreier lokaler Akzeptanzstudien ausgewertet. Insgesamt werden die jeweiligen Windenergieanlagen von einem Großteil der Befragten akzeptiert und positiv oder neutral bewertet. Wesentliche Akzeptanzfaktoren sind demnach die wirtschaftlichen Auswirkungen vor Ort und die persönliche Einstellung zur Energiewende. Mehr zur Publikation 

 

Ein schönes Frühjahr wünscht Ihnen

Netzwerk Energiewende Jetzt

Dietmar von Blittersdorff, Rainer Lange, Susanne Stangl, Winfried Frank

 

Kontakt

Netzwerk Energiewende Jetzt e.V.
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (verantwortlich)
Kronstraße 40; 76829 Landau
Tel.:06327 - 64 21 632
E-Mail: info@netzwerk-energiewende-jetzt.de
www.netzwerk-energiewende-jetzt.de

Registriert unter VR 30493 beim Vereinsregister, Amtsgericht Landau

Vorstand: Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Vorsitzender), Rainer Lange (stellvertr. Vorsitzender), Winfried Frank (Schatzmeister), Susanne Stangl

Redaktion: Rainer Lange, redaktion@energiegenossenschaften-gruenden.de   

Bildnachweis/Kopfbild: Heidelberger Energiegenossenschaft eG

Sie wollen keine Informationen mehr von uns? Dann schicken Sie uns bitte ein kurzes Mail an: redaktion@energiegenossenschaften-gruenden.de