Neue EU-Leitlinien, PV-Freiflächen und Coaching – Energiewende Jetzt Newsletter Januar 2022

am 21. Dezember hat die EU-Kommission mit neuen Beihilfeleitlinien der Bürgerenergie ein Weihnachtsgeschenk gemacht. Mehr dazu in den News weiter unten.

Seit 2019 haben wir als Schwerpunkt unserer Arbeit das Coaching und die Weiterentwicklung von Bürgerenergiegenossenschaften etabliert und mittlerweile fast 20 Energiegenossenschaften begleitet. Was das Coaching konkret beinhaltet, welche Früchte es trägt und welche Ergebnisse übertragbar sind, können Sie in den zwei Beiträgen in diesem Newsletter nachlesen.

Weitere Themen: Workshops zu Photovoltaik-Freiflächen in Bürger:innenhand und Mieterstrom, der virtuelle Bundeskongress genossenschaftliche Energiewende und eine Studie zum nötigen Solarstromausbau. Ende Januar startet eine neuer Onlinekurs Solidarisch Wirtschaften - Genossenschaften gründen. (s.u.) Bitte leiten Sie die Information über den Kurs an Menschen weiter, die eine Genossenschaft gründen wollen.

In eigener Sache: Unsere Mitglieder haben im Oktober Rainer Lange zum neuen Vorstandsvorsitzenden und Lara Boerger zur Schatzmeisterin gewählt. Mit Dietmar von Blittersdorff und Susanne Stangl sind zwei Gründungsvorstände ausgeschieden. Herzlichen Dank für Euren jahrelangen ehrenamtlichen Einsatz. Dietmar von Blittersdorff, der den Verein federführend mitgestaltet hat, ist zum Ehrenmitglied ernannt worden.

Außerdem hat der Verein einen neuen Geschäftssitz: Netzwerk Energiewende Jetzt e.V., Haselnussweg 3, 69181 Leimen.

Starten Sie mit Schwung und voller Energie in das neue Jahr 2022

Neue Beihilfeleitlinien der EU: Bürgerenergieprojekte können von Ausschreibungen ausgenommen werden

Gute Nachrichten für die Bürgerenergie. Die EU-Kommission hat kurz vor Weihnachten ihre neuen Leitlinien für staatliche Beihilfen für Klima, Umweltschutz und Energie (CEEAG) veröffentlicht, die ab Januar 2022 gelten. Diese sehen für Photovoltaik-Dachanlagen eine Bagatellgrenze für Ausschreibungen von einem Megawatt (MW) vor. Projekte von Erneuerbare-Energie-Gemeinschaften können bis 6 MW bzw. 18 MW bei Windenergieprojekten von Ausschreibungen ausgenommen werden. Mehr Informationen 

Mehr Klimaschutz durch Bürgerenergiegenossenschaften

Ein Jahr lang haben wir in einem Modellprojekt vier Bürgerenergiegenossenschaften in Workshops und Online-Coachings intensiv bei ihrer Entwicklung begleitet. Hier geht es zum Erfahrungsbericht.

„Ein Prozess in den Köpfen ist angestoßen“

Das Geschäftsfeld große Photovoltaikanlagen erfolgreicher machen, das Thema Balkonmodule voranbringen, interne Strukturen professionalisieren und mehr Aktive gewinnen. Diese Themen waren Schwerpunkt der achtmonatigen Beratung der Bergischen Bürgerenergiegenossenschaft eG. Zur Dokumentation der gemeinsamen Arbeit.

Jetzt anmelden: Onlineworkshop Photovoltaik-Freiflächen in Bürger:innenhand, 4. Februar 2022

Es braucht PV-Anlagen auf Freiflächen, um die Energiewende im Großen voranzutreiben. Für Bürgerenergiegemeinschaften stellen PV-Freiflächen ein betrachtenswertes Geschäftsfeld dar. Sie bieten die Möglichkeit, regionale Wertschöpfung zu erzeugen, Akzeptanz zu sichern und vor Ort einen Beitrag zur Energiewende zu leisten. Im Online-Workshop wird es um die wichtigsten Fragen rund ums Thema PV-Freiflächen in Bürger:innenhand gehen.  Melden Sie sich hier an.
Das Programm im Detail finden Sie hier. 

Onlinekurs Solidarisch Wirtschaften - Genossenschaften gründen, 31. Januar 2022-13. März 2022

Im Online-Selbstlernkurs mit tutorieller Begleitung erfahren Initiator:innen oder Gründungsteams, wie sie eine Genossenschaft erfolgreich gründen: Die Anforderungen an Satzung und Businessplan, die Planung der Gründungsversammlung bis zur Eintragung als eG und die Aufnahme der Geschäftstätigkeit. Nach den "genossenschaftlichen Basics" gibt es bei Bedarf ein individuell abgestimmtes Coaching für die Gründung einer Energiegenossenschaft. Weitere Informationen finden Sie hier.

Heidelberger Energiegenossenschaft sucht Kommunikations- und Kampagnenmanager:in sowie Akquise (m/w/d)

Für das Forschungsprojekt „Energiegenossenschaften als Multiplikator:innen für Energiesuffizienz“, die Fortführung der „Sonnenstadt“-Kampagne und die Akquise von Dachflächen sucht die HEG Heidelberger Energiegenossenschaft eG ab sofort eine:n Kommunikations- und Kampagnenmanager:in. Zur Stellenausschreibung

Virtueller Bundeskongress genossenschaftliche Energiewende, 25. Januar 2022

Der energie- und klimapolitische Start in die neue Legislaturperiode. Beim kostenlosen Bundeskongress genossenschaftliche Energiewende am 25. Januar 2022 diskutieren renommierte Energie- und Klimapolitiker:innen verschiedener Bundestagsfraktionen über die Energie- und Klimapolitik in der kommenden Legislaturperiode. Außerdem werden in einer Innovationsschau genossenschaftliche Energiewendeprojekte vorgestellt. Zur Anmeldung 

Online-Praxisworkshop MIETERSTROM UND QUARTIERS-VERSORGUNG PLANEN UND ERFOLGREICH UMSETZEN, 18 März 2022

Das Potenzial für die Nutzung von Solarstrom in Mietshäusern und Wohnquartieren ist enorm. Elektrolademöglichkeiten und die Integration von Speichern werden stärker nachgefragt. Der Workshop mit den "Mieterstrom-Pionieren" der Heidelberger Energiegenossenschaft vermittelt das fachliche Knowhow, Mieterstrommodelle vor Ort zu realisieren. Grundlage sind Erfahrungen aus erfolgreichen Projekten. Hier geht es zum Programm und der Anmeldung. 

Klimaschutzziele: 45 Gigawatt Solarstromausbau pro Jahr nötig

Deutschland hält die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens nur ein, wenn die installierte Photo-voltaikleistung bis 2035 auf mindestens 590 Gigawatt verzehnfacht wird. Dies ist das Ergebnis einer Studie an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Berlin. Die Forschungsgruppe Solarspeichersysteme hat anhand von drei verschiedenen Szenarien den zukünftigen Energiebedarf Deutschlands und den Wechsel zu fossilfreien Technologien modelliert. Die vollständige Studie kannst Du hier downloaden.

Berufsbegleitende Weiterbildung „Innovationsmanagement Energie“

Das dreimonatige, berufsbegleitende Zertifikatsprogramm „Innovationsmanagement Energie“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die ihr Unternehmen für die Energieversorgung der Zukunft rüsten wollen. Veranstalter sind die Managementschool der Universität Kassel in Kooperation mit dem House of Energy e.V. Das Programm beginnt erneut im April 2022. Mitglieder des Netzwerkes Energiewende Jetzt e.V. erhalten eine Ermäßigung von rund 10 Prozent auf das Studienentgelt. (Bitte bei der Anmeldung angeben.) Erfahre mehr beim Online-Infoabend am 10. Februar 2022 von 17 Uhr bis 19 Uhr. Zum Flyer 

Europäische Online-Bürgerenergie-Akademie geht an den Start

Ein Kurs mit Zertifikat, online und kostenfrei. Im eigenen Rhythmus lernen, auf Englisch. In der Europäischen Online-Bürgerenergie-Akademie erfahren Interessierte alles über Bürgerenergie. Praktiker:innen aus Energiegemeinschaften erläutern Geschäftsmodelle, Technologien u.a. Strategien zur Kooperation mit anderen Gemeinschaften sind ebenso Thema wie das Empowerment von Frauen. Die Online-Bürgerenergie-Akademie  ist Teil des Projektes EUCENA (European Citizen Energy Academy). Hier meldest Du Dich an. 

Einen guten Start ins neue Jahr 2022 wünscht Ihnen

Ihr Netzwerk Energiewende Jetzt

Lara Boerger, Amina Günter, Kai Hock, Rainer Lange, Torsten Schwarz

 

Kontakt

Netzwerk Energiewende Jetzt e.V.
Rainer Lange (verantwortlich) 

Geschäftssitz:
Haselnußweg 3, 69181 Leimen
Tel.:06221-4332108
E-Mail: info@netzwerk-energiewende-jetzt.de 
www.netzwerk-energiewende-jetzt.de 

Registriert unter VR 61417 beim Vereinsregister, Amtsgericht Ludwigshafen am Rhein

Vorstand: Rainer Lange (Vorsitzender), Torsten Schwarz (stellvertretender Vorsitzender) Lara Boerger (Schatzmeisterin), Kai Hock

Redaktion: Rainer Lange, redaktion@energiegenossenschaften-gruenden.de   

Bildnachweis/Kopfbild: Netzwerk Energiewende Jetzt e.V. 

Sie wollen keine Informationen mehr von uns? Dann schicken Sie uns bitte ein kurzes Mail an: redaktion@energiegenossenschaften-gruenden.de 

 

@ 2022 Netzwerk Energiewende jetzt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Ev. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Projektleitung)
Kronstraße 40 | 76829 Landau
Tel.: 06341-9858-16 | Fax: 06341-9858-25
info@energiegenossenschaften-gruenden.de