Speicher, Wind und Netzbeteiligung - Energiewende Jetzt Newsletter 3/2017

Große Überraschung! Bürgerenergiegesellschaften gewinnen die erste Ausschreibung Wind an Land. Doch ist überall Bürgerenergie drin, wo Bürgerenergie drauf steht? Ein neuer Anwenderleitfaden stellt Geschäftsmodelle für Bürgerenergiegenossenschaften vor, die Energie- und Wärmespeicher integrieren. Nahwärme plus, Stromverkauf/-vermarktung, Elektromobilität und der Kombination von Strom, Wärme und Speicher. Das sind die Themen des Praxisworkshops „Neue Geschäftsmodelle für Energiegenossenschaften“ am 16.6.2017 in Schönstadt/Cölbe.

Was steht noch im aktuellen Newsletter? Der Wettbewerb Bürgerenergieprojekt des Jahres 2017; in Mörfelden-Walldorf sind die Bürger Miteigentümer an den Gas- und Stromnetzen; Prosuming gehört die Zukunft: der Bericht „Bürgerenergie – heute und morgen“; Statement von Energiewende Jetzt im Magazin „neue energie“; ein Portrait der Schülergenossenschaft Öko-E.

Viel Spaß beim Lesen

Kaum zu glauben - Bürgerenergie gewinnt die erste Ausschreibung Wind

93 Prozent der erfolgreichen Projekte bei der ersten Ausschreibung für Wind an Land sind Bürgerenergiegesellschaften. Das Bündnis Bürgerenergie zweifelt. Mehr zur Ausschreibung Zur Presseinformation des Bündnis Bürgerenergie

Praxisworkshop: Neue Geschäftsmodelle für Bürgerenergiegenossenschaften, 16.6.2017

Wie können Energiegenossenschaften neue Geschäftsmodelle entwickeln? Welche sind zukunftsträchtig und was erfordern sie an Know-how und Kooperation? Das thematisiert der Praxisworkshop von LaNEG Hessen und Energiewende Jetzt bei der Nahwärme Schönstadt eG. Hier melden Sie sich an.

BürgerenergieProjekt des Jahres 2017 – Bis zum 1.6. bewerben

Das Bündnis Bürgerenergie sucht zukunftsweisende Vorhaben und Projekte der Bürgerenergie. Mit dem Projekt, der innovativen Geschäftsidee, der technischen Neuerung oder der Organisation soll das Ziel einer dezentralen und ökologischen Energieversorgung in Bürgerhand gestärkt werden. Hier bewerben Sie sich als BürgerenergieProjekt des Jahres 2017

Energiespeicher: Was geht für Energiegenossenschaften?

Das Landesnetzwerk BürgerEnergieGenossenschaften Rheinland-Pfalz hat einen Anwenderleitfaden für Energiegenossenschaften zum Einsatz von Energiespeichern vorgelegt. Erstmalig werden potentielle Geschäftsmodelle systematisch dargestellt und bewertet. Mehr zu Speicherlösungen

BürgerEnergieRheinMain eG beteiligt sich am Strom- und Gasnetz

Die BERMeG ist mit fünf Prozent an der „Netzeigentumsgesellschaft Mörfelden-Walldorf Gmbh & Co. KG" beteiligt. Damit sind die Bürgerinnen und Bürger Miteigentümer an den Gas- und Stromnetzen der Stadt.  Auf der Praxisplattform Energiegenossenschaften erfahren Sie mehr zur Netzbeteiligung. 

Vorrang für Dezentralität und Bürgerbeteiligung - Energie-Wunschzettel zur Bundestagswahl

Was wünschen Sie sich von der nächsten Bundesregierung in Sachen Klimaschutz und Energiepolitik besonders dringend? Das hat das Magazin „neue energie“ in der Maiausgabe Energieexperten gefragt. Für Energiewende Jetzt hat unsere Vorstandsfrau Susanne Stangl geantwortet. Zum Statement
Zur gesamten Umfrage von "neue Energie"

Prosumern gehört Zukunft

Die gemeinschaftliche Nutzung von erneuerbarer Energie kann zur tragenden Säule eines zukünftigen Energiesystems werden. Das ist das Fazit des Berichtes „Bürgerenergie – heute und morgen“ des Bündnis Bürgerenergie (BBEn). Bürgerenergiegesellschaften können zu Vorreitern des gemeinschaftlichen Prosumings werden, wenn sie an den richtigen Schlüsselfaktoren ansetzen. Hier gibt es den Bericht als kostenfreien Download  

Schüler machen Energie

Die Schülergenossenschaft Öko-E an der Gesamtschule in Windeck/Sieg wirbt Stromkunden für die Bürgerwerke eG in Heidelberg, betreibt das Internetportal www.eco-ferien.de und betreut Streuobstwiesen in der Region. Der Gewinn für die Jugendlichen: Sie erleben Selbstwirksamkeit. Lesen Sie mehr zur Öko-E

Schülergenossenschaften: nachhaltig wirtschaften - solidarisch handeln

Im Mittelpunkt stehen die Schülerinnen und Schüler. Begleitet durch ihre Lehrkräfte und unterstützt durch eine Partnergenossenschaft entwickeln sie eigene Geschäftsidee(n) und setzen diese in der Praxis um. Auf www.schuelergeno.de ist das Projekt Schülergenossenschaften beschrieben.

Im Überblick: Sonderregelungen für Bürgerenergiegesellschaften im EEG 2017

Nach der Ausschreibung ist vor der Ausschreibung. Ein Hintergrundpapier der Stiftung Umweltenergierecht erläutert die Sonderregelungen für Bürgerenergiegesellschaften im EEG 2017. Zum Hintergrundpapier

Eine sonnige Zeit wünschen Ihnen

Dietmar von Blittersdorff, Kathrin Metz-Rosum, Rainer Lange

Kontakt
Netzwerk Energiewende Jetzt e.V.
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (verantwortlich)
Kronstraße 40; 76829 Landau
Tel.: 06341-9858-16 Fax: 06341-9858-25
E-Mail: info@netzwerk-energiewende-jetzt.de
www.netzwerk-energiewende-jetzt.de

Registriert unter VR 30493 beim Vereinsregister, Amtsgericht Landau


Vorstand: Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Vorsitzender), Rainer Lange (stellvertr. Vorsitzender), Michael König (Schatzmeister), Winfried Frank, Susanne Stangl

Redaktion: Rainer Lange, redaktion@energiegenossenschaften-gruenden.de

Sie wollen keine Information mehr von uns? Dann schicken Sie uns bitte ein kurzes Mail an: redaktion@energiegenossenschaften-gruenden.de

  

@ 2019 Netzwerk Energiewende jetzt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Ev. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Projektleitung)
Kronstraße 40 | 76829 Landau
Tel.: 06341-9858-16 | Fax: 06341-9858-25
info@energiegenossenschaften-gruenden.de