Projekt EUCENA - die europäische Bürgerenergie-Akademie

EUCENA, die europäische Bürgerenergie-Akademie, unterstützt Bürgerenergie-Bewegungen in ganz Europa. Sie fördert die Vermittlung und Weitergabe von Wissen zwischen Südost- und Mitteleuropa. In Deutschland sind das Bündnis Bürgerenergie e.V. als Projektpartner und das Netzwerk Energiewende Jetzt e.V. Akteure von EUCENA. 

Coaching: Bürgerenergiegegenossenschaften weiterentwickeln

Lohnende Geschäftsfelder entwickeln oder ausbauen, Menschen begeistern und gewinnen, bezahlte Strukturen schaffen. Das sind Themen des neun bis zwölfmonatigen exemplarischen Coachings von drei Bürgerenergiegenossenschaften. Viele Bürgerenergiegenossenschaften sind an ihre Grenzen gekommen, denn sie beruhen meist auf ehrenamtlichem Engagement. Ein weiteres Entwicklungshindernis ist, dass in vielen Bürgerenergiegemeinschaften Frauen und junge Menschen stark unterrepräsentiert sind.  Mit dem Coaching und Workshops vor Ort erhalten Verantwortliche und Aktive gezielt Impulse zur Weiterentwicklung. Ausgehend von einer Bestandsaufnahme mit einer Stärken-Schwächen-Analyse arbeiten wir gemeinsam an einer Entwicklungsstrategie, konkreten Zielen und einem Maßnahmenplan. Ein Schwerpunkt dabei: Konzepte zum Gewinnen von jungen Menschen und Frauen.

Haben Sie Interesse am, Coaching? Dann wenden Sie sich an den Projektleiter Rainer Lange: lange@netzwerk-energiewende-jetzt.de 

Modelle für eine regionalen Vernetzung und Zusammenarbeit von Bürgerenergiegenossenschaften 

Ziel dieses Teilprojektes ist in zwei Modellregionen Kräfte zu bündeln, Wissen und Know-how auszutauschen, dauerhafte Kooperationen aufzubauen und evtl. gemeinsame Gesellschaften zu gründen. Jede regionale Gruppe beginnt mit einem vierstündigen Online-Kick-off-Meeting. Es wird vier moderierte weitere Treffen in jeder Region geben und am Ende einen Verbreitungsworkshop: 

Rheinland-Pfalz: Zusammenarbeit bei Photovoltaik-Freiflächenanlagen

In einer Projektgruppe von Bürgerenergiegenossenschaften geht es hier um die Zusammenarbeit zwischen Bürger*innen, Energiegenossenschaften, Städten und Gemeinden. Der Grund: Die Errichtung von Photovoltaik-Freiflächenanlagen wird von den lokalen Behörden entschieden (Landnutzungs- und Entwicklungsplan). Sehr interessant ist die Idee der Solar-park-Biotope: So kann Blumen, Bienen und anderen Insekten, die auf der roten Liste stehen, ein Lebensraum geboten werden, während Sonnenenergie erzeugt wird.

Thüringen: Gemeinsame Akquisition und Projektentwicklung für PV-Dachanlagen

Da die meisten Bürgerenergiegenossenschaften auf freiwilligem Engagement beruhen, sind die Qualifikationen und Zeitressourcen begrenzt. Deshalb überlegen einige Energiegenossenschaften beim Thema Projektentwicklung und -gewinnung zu kooperieren. Wie sich die Idee sinnvoll umsetzen lässt, ist Thema in der zweiten Modellregion

Workshops zu neuen Geschäftsmodellen und Entwicklungsstrategien 

Im Juni und im Herbst planen wir gemeinsam mit dem Bündnis Bürgerenergie zwei Workshops zur Entwicklung vielversprechender Geschäftsfelder, der strukturierten Akquise von Projekten sowie zum Gewinnen von Aktiven. 

  

 

@ 2021 Netzwerk Energiewende jetzt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Ev. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Projektleitung)
Kronstraße 40 | 76829 Landau
Tel.: 06341-9858-16 | Fax: 06341-9858-25
info@energiegenossenschaften-gruenden.de