23. Dezember 2021

Online-Workshop Gemeinsam die Energiewende im Großen vorantreiben – Photovoltaik-Freiflächen in Bürger:innen-Hand

Regionale Wertschöpfung, Akzeptanz, Wirtschaftlichkeit: PV-Freiflächen sind für Bürgerenergiegemeinschaften ein interessantes Geschäftsfeld. 

 

Foto: Energiewende Jetzt /von Blittersdorff

Der Ausbau erneuerbarer Energien gilt als wichtigster Baustein, um die Klimaziele zu erreichen und die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen. Auch der Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP setzt verstärkt auf sauberen Strom: Der Anteil der erneuerbaren Energien soll bis 2030 auf 80 Prozent steigen. Rund 200 Gigawatt PV-Leistung an Solarparks und Aufdach-Anlagen sollen installiert werden.

Es braucht PV-Anlagen auf Freiflächen, um die Energiewende im Großen voranzutreiben. Dabei sind Solarparks auch aus betriebswirtschaftlicher Perspektive interessant. Die Stromerzeugungskosten sind im Vergleich zu anderen Erzeugungsarten sehr niedrig. Große PV-Freiflächenanlangen können mittlerweile außerhalb der EEG-Förderung errichtet und wirtschaftlich betrieben werden. 

Auch für Bürgerenergiegemeinschaften stellen PV-Freiflächen ein betrachtenswertes Geschäftsfeld dar. Sie bieten die Möglichkeit, regionale Wertschöpfung zu erzeugen, Akzeptanz zu sichern und gleichzeitig vor Ort einen Beitrag zur Energiewende zu leisten. Im Online-Workshop „Gemeinsam die Energiewende im Großen vorantreiben“ wird es um die wichtigsten Fragen rund ums Thema PV-Freiflächen in Bürger:innen-Hand gehen:

  • Was macht eine gute Fläche aus?
  • Welche Rahmenbedingungen muss ich kennen?
  • Welche Akteure sind wichtig?
  • Welche Rolle können Energiegemeinschaften haben und wie können sie von PV-Freiflächenanlagen profitieren?

Der Workshop ist Teil des Projektes „BürgerSolargemeinschaften – Energiegenossenschaften als Treiber des Photovoltaikausbaus weiterentwickeln“.

Ihr Gewinn

Gemeinsam mit anderen Aktiven in Bürgerenergiegemeinschaften lernen Sie, 

  • einen Blick für gute Freiflächen zu bekommen,
  • wie ein Verfahren in der Regel abläuft
  • und wann das Geschäftsfeld für Ihre Bürgerenergiegemeinschaft verfolgenswert ist.

Darüber hinaus erhalten Sie die Möglichkeit, eigene Fallbeispiele hinsichtlich Genehmigungsfähigkeit, Akzeptanz und Wirtschaftlichkeit einzubringen und gemeinsam einer Bewertung zu unterziehen.

Teilnahmebeitrag

90,00 € zzgl. 7 % MwSt. Regulärer TN-Beitrag.

60,00 € zzgl. 7 % MwSt. Reduzierter TN-Beitrag für Mitglieder im Netzwerk Energiewende Jetzt e.V. und Mitglieder der Bürgerwerke eG.

Termin

04. Februar 2021, 14-18:00 Uhr

An wen richtet sich der Workshop?

Vorstände, Aufsichtsräte und engagierte Mitglieder von Bürgerenergiegemeinschaften

Leitung und Referent:innen 

Lara Boerger, Netzwerk Energiewende Jetzt e.V.

Torsten Schwarz, Netzwerk Energiewende Jetzt e.V.

Matthias Golle, Bürgerenergie Ilmtal eG

Cornelia Grote-Bichoel, BürgerEnergie Harz eG

Daniel Faller, NordPfalzEnergie  eG

Anmeldung

 

@ 2022 Netzwerk Energiewende jetzt | Links | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Ev. Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft
Dietmar Freiherr von Blittersdorff (Projektleitung)
Kronstraße 40 | 76829 Landau
Tel.: 06341-9858-16 | Fax: 06341-9858-25
info@energiegenossenschaften-gruenden.de